Aktionen + Veranstaltungen

Der Weltschulmilchtag wurde von der Welt-Ernährungs-Organisation der Vereinten Nationen (FAO) am 28. September 2000 zum ersten Mal ausgerufen. Der Weltschulmilchtag ist immer am letzten Mittwoch des Septembers.

Banner Weltschulmilchtag
Banner Weltschulmilchtag

Weltschulmilchtag 2015: Randale rockte die M-I-L-C-H

Randale rockt die Milch
Randale rockt die Milch!

Premiere des Musikvideos zum ersten & einzigen Milchrocksong

Anlässlich des Weltschulmilchtags, am 30. September 2015, präsentierte Randale, die derzeit angesagteste Kinderrockband Deutschlands, ihr aktuelles Musikvideo zum neuen Milchsong. Bei dem rockigen Song mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang dreht sich alles um die neue Formel „M-I-L-C-H“ – eine ganz besondere Substanz, die frische Power bringt.

Randale rockt die Milch
Randale rockt die Milch

Die 120 eingeladenen Schüler der Viktoriagrundschule aus Gronau waren sofort mit Begeisterung dabei, als es im Foyer des rock’n’popmuseums für das Musikvideo zum ersten & einzigen Milchrocksong „Film ab“ hieß. Kein Halten gab es für die Kids als die vierköpfige Bielefelder Band auf die Bühne kam und die letzten Akkorde im Musikvideo live begleitete. Randale beließ es anschließend nicht nur beim Milchsong, sondern bot ihren Gästen eine Rockshow der Extraklasse. Zum Schluss stürmte NRW-Milchmaskottchen Kuh Lotte die Bühne und unterstützte den Gitarristen Marc beim Gitarrensolo.

Randale rockt die M-I-L-C-H

Randale rockt die Milch
Randale rockt die Milch

Randale, die zurzeit angesagteste Kinderrockband Deutschlands, hat ihr Repertoire um einen neuen Song erweitert. Alles dreht sich um die neue Formel „M-I-L-C-H“ – eine ganz besondere Substanz, die frische Power bringt.

Im Auftrag der beiden Landesvereinigungen der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. und Niedersachsen e. V. entstand im Stil von Randale ein rockiger Song mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang. Der Text ist intelligent, witzig und auf Kinder zugeschnitten.

Der Öffentlichkeit wurde der Milchsong am Tag der Milch (1. Juni 2015) vorgestellt. Zum Song wird ein Musikvideo erstellt, das am Weltschulmilchtag, am 30. September 2015 im deutschlandweit einzigen Rock- und Popmuseum in Gronau Premiere feiert.

Randale
Randale

NRW informiert mit Filmen auf russisch und türkisch über gesunden Fitmacher Milch

 Schulmilch als gesunder Pausensnack
Milch NRW
Milch NRW

Mit einer neuen Initiative will die nordrhein-westfälische Landesregierung Einwanderer-familien aus dem russischen und türkischen Sprachraum zur Teilnahme am EU-Schulmilchprogramm motivieren. Mit einem Film und mit Flyern in der jeweiligen Landessprache wird über die Vorzüge von Schulmilch während des langen Schulvormittages informiert. “Kinder und Jugendliche sollen gesund aufwachsen, fit sein für den Alltag und sich wohl fühlen. Die beste Grundlage hierfür ist regelmäßige Bewegung und eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Deshalb machen wir uns stark für Milch und Obst an Schule”, so Landwirtschaftsminister Johannes Remmel. Gemeinsam mit zahlreichen namenhaften Vertretern aus den Bereichen Schule und Integration präsentierte er am 6. Mai 2015 an der Overberg-Grundschule in Lünen die neuen Medien der NRW-Schulmilchförderung. Die Ergebnisse der Bundesstudie “Schulmilch im Fokus” haben gezeigt, dass Kinder von Einwandererfamilien deutlich weniger Schulmilch trinken als der Durchschnitt. Ziel des Projektes ist deshalb, Familien mit Migrationshintergrund in ihrer Landessprache anzusprechen und die Kommunikation zu verbessern. Schulleiterin Silke Schnelle lobte das Projekt als wichtigen Türöffner. So sei es möglich, beim Engagement für eine gesunde Ernährung auch die Eltern zu erreichen, die wenig oder kein deutsch sprechen. Informationen in russischer und türkischer Sprache seien der richtige Ansatz, betonen auch Vertreter der Föderation türkischer Elternvereine NRW (FÖTEV) sowie Vertreter des Bundesverbands russischsprechender Eltern (BVRE).

NRW informiert
NRW informiert

In den beiden Filmen werden Joel (russischsprachiger Film) und Gufran (türkischsprachiger Film) in ihrer Schule begleitet, wo sich die Kinder zum Pausenfrühstück Schulmilch holen. Sie und ihre Klassenkameraden erzählen, was sie gerne essen und warum. Außerdem werden Joels und Gufrans Familien zu Hause besucht und deren Müttern wird beim Kochen über die Schulter geschaut. Ernährungsexpertinnen erklären zudem, warum Milch und Milchprodukte wichtig für die gesunde Entwicklung der Kinder sind und geben Tipps. Die Filme können über den QR-Code auf den Flyern mit einem Smartphone aufgerufen werden oder auf der Internetseite www.schulmilch.nrw.de angesehen und heruntergeladen werden. Minister Johannes Remmel betont, dass jedes Kind Zugang zum EU-Schulmilchförderprogramm erhalten muss. Sprache dürfe keine Barriere darstellen. “Wir hoffen, durch die gezielte Ansprache mit den neuen Medien die Kommunikation für gesunde Ernährung an Schule einen Schritt voran zu bringen.”

Quelle: Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e. V.

Weltschulmilchtag 2014

Joe Clever suchte die originellste selbstgestaltete Kuh!

Joe Clever, der schlaue Milchkater, hat sich zum 14. Weltschulmilchtag wieder einen besonderen Wettbewerb ausgedacht, an dem alle deutschen Grundschulen teilnehmen konnten: Joe Clever suchte die originellste Kuh!

Kreativwettbewerb zum Weltschulmilchtag 2014:

Joe Clever prämiert die originellste Kuh

 Die Joe Clever-Jury dankt allen Teilnehmern!!!

Mehr dazu …..

Preisverleihungen 2014

http://www.radio-in.de/mediathek/video/aktionswochen-zum-weltschulmilchtag/
Quelle: intv von Radio IN – Ingolstadt

Aktionswochen zum Weltschulmilchtag

Wer aus niedersächsischen Grundschulen malt die schönste Kuh?

LVN startet Malaktion in den niedersächsischen Grundschulen zum Weltschulmilchtag am 24.09.2014

 

Niedersachsen ist die Heimat von rund 786.000 Milchkühen, die täglich für die Versorgung mit dem wertvollen Lebensmittel Milch sorgen. Ein guter Grund für die LVN, den Fokus zum Weltschulmilchtag am 24.09.2014 in den niedersächsischen Grundschulen auf das Thema Kuh zu lenken. Zum Erinnerungstag an die Schulmilch gibt die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN) den Startschuss für einen Malwettbewerb, bei dem das schönste Kuh-Kunstwerk gesucht wird.

Das Format oder ob die Zeichnung mit Tusche, Buntstift, Kohle oder anderem gefertigt wird, ob es sich um eine Gemeinschaftsarbeit der ganzen Klasse oder das kreative Werk einer Schülerin oder eines Schülers handelt, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass die Bilder selbst gemalt sind und eine oder mehrere Kühe zeigen. Bis zum 19. Dezember 2014 nimmt die Landesvereinigung Kunstwerke an, eine fachkundige Jury wählt dann die schönsten Bilder aus, sie werden ab 11. März 2015 im niedersächsischen Landwirtschaftsministerium ausgestellt.

Natürlich gibt es etwas zu gewinnen:
1. Preis:       Klassen-Ausflug zu einem Milchbauernhof. Hier erwartet die Klasse ein Drehtag mit
Kühen und einem Kamerateam von My KuhTube .
2. Preis:       Eine kuhle Sitzecke für die Klasse/Schule
3.-5. Preis:   Eine Woche Schulmilch für die Klasse

Die Beiträge, mit Namen der Schüler, Schulnamen, Klasse, Alter sowie Ansprechpartner versehen, können an folgende Adresse eingesandt werden:

Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V., Malwettbewerb, Seelhorststraße 4, 30175 Hannover

Allgäuer Milch die schmeckt

Allgäuer Milch die schmeckt

Auf die “Allgäuer Milch” gekommen

 

Kreisbote

“Milch gibt Mumm und Kraft”

KreisboteAn der Haldenwanger Grundschule standen die ersten Schulwochen ganz im Zeichen der Milch. Den krönenden Abschluss des Themengebietes bildete der Weltschulmilchtag, der am vergangenen Dienstag mit buntem, lehrreichem Programm und vielen Ehrengästen gefeiert wurde.

Die Aula der Grundschule Haldenwang bot an diesem Dienstagmorgen wirklich einen besonders schönen Anblick: Inmitten der liebevollen und aufwändigen Dekoration aus selbstgemalten und gebastelten Kühen begrüßte Schulleiterin Rita Heubuch die erwartungsfrohen Schulkinder, von denen sehr viele extra in Dirndl und Lederhose gekommen waren – und auch das Kollegium glänzte in Tracht. Anlass war der von der Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der Vereinten Nationen (FAO) ins Leben gerufene Weltschulmilchtag, den die Haldenwanger Schule auf Initiative und mit Unterstützung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten ausrichtete.

Ziel dieses Tages, der mittlerweile in 40 Ländern begangen wird, ist es, die Aufmerksamkeit von Kindern, Eltern, Erziehern und Politikern auf dieses gesunde Lebensmittel zu lenken und es besonders Kindern schmackhaft zu machen. „Milch ist gesund für die Knochen und Zähne. Milch gibt Kraft und Mumm“, betonte der Stellvertretende Landrat und Haldenwanger Bürgermeister Anton Klotz. Er forderte: „Die Bürgermeister sollten die Milch an den Schulen zur Chefsache machen!“

Ein Mittel zur Umsetzung dieser Forderung ist beispielsweise das EU-Schulmilchprogramm, über das verbilligte Schulmilch bezogen werden kann. „Wenn ihr weiterhin fleißig Milch trinkt, könnt ihr gut lernen und werdet g´scheite Erwachsene“, appellierte Klotz an die kleinen Zuhörer. Dass sie schon recht g´scheite Kinder sind, bewiesen die Buben und Mädchen, indem sie ihr Fachwissen über Milch zum Besten gaben: „Milch enthält viel Kalzium, gesundes Fett, Mineralstoffe, Eiweiß, Vitamine – und schmeckt guuut!“

Statistisch gesehen geht jedes dritte Kind morgens ohne Frühstück aus dem Haus. Jedes zweite Kind in Bayern hat kein Pausenbrot dabei, monierte Dr. Alois Kling, der Leiter des Kemptener Landwirtschaftsamtes. Dabei seien ein gutes Frühstück und ein gesundes Pausenbrot sehr wichtig, um gut lernen zu können. Ein Viertelliter Milch und ein Käsebrot deckten bereits die Hälfte des täglichen Kalziumbedarfs eines Schulkinds ab. Um das Thema für die Kinder nachvollziehbarer und attraktiver zu machen, hatten er und seine für das Schulmilchprogramm zuständige Kollegin Margarete Klein jedem Kind einen wiederverwendbaren „Allgäuer Milchbecher“ sowie jeder Klasse ein „Milch und Käse“-Memospiel mitgebracht.

Nach kleinen Einlagen der Schüler, darunter ein eigens getexteter, von allen begeistert geschmetterter „Schulmilchsong“, wurde es bei dem kurzen Vortrag des Landwirts und Ortsobmanns Roman Karg auch für manchen Erwachsenen noch einmal richtig lehrreich. Er erläuterte anhand von mitgebrachten Futtermitteln den umfangreichen Speiseplan einer Milchkuh, der nötig ist, damit diese pro Tag 15 bis 20 Liter Milch gibt. Mit ein bisschen Heu und Gras sei es nämlich nicht getan. Hinzu kämen täglich 30 Kilogramm Silage, Grascobs, Grashäcksel und Stroh, Biertreber, Mais- und Getreideschrot, sowie Futterkalk und Viehsalz. Als „Nachtisch“ gebe es leckeren Krummet. Nicht zu vergessen 100 bis 120 Liter Wasser.

Die spätestens beim Wort „Nachtisch“ knurrenden Mägen der Schulkinder (und Gäste) wurden zu guter Letzt auch gefüllt: Auf jeden wartete ein leckeres Käsebrot, ein Apfel und natürlich ein großer Becher Milch.
Sabine Stodal – Kreisbote merkur-online.de
Foto: © Stodal, Die Klasse 3b hatte sich zu jedem Anfangsbuchstaben einen lustigen Satz einfallen lassen, aus dem sich schließlich der Slogan ergab: „Allgäuer Milch, die schmeckt!“

Jascha Rust als Milchbotschafter

Jascha Rust als Milchbotschafter

Milch: Für Kinder und Jugendliche unerlässlich, aber nicht immer angesagt Weltschulmilchtag 2013: TV-Moderatorin Alexa Iwan und Schauspieler Jascha Rust führen gemeinsam mit Tetra Pak Aktions-Tag an Düsseldorfer Schule durch

Knapp 95 Prozent aller deutschen Eltern sprechen Milch und Kakao bei regelmäßigem Verzehr eine positive Wirkung für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu. Gleichzeitig geben sie an, dass das Image von Milch und Milchmischgetränken bei ihrem Nachwuchs verbesserungswürdig ist. Dies sind die Kernergebnisse einer aktuellen und repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut mafo.de im Auftrag des
Verpackungsunternehmens Tetra Pak aus Anlass des Weltschulmilchtags, der in diesem Jahr am 25. September stattfindet, durchgeführt hat.

Milch NRW ruft „Mädchen lieben Milch Contest„ aus

Mädchen lieben Milch

Mädchen lieben Milch

Startschuss für landesweiten Kreativ-Wettbewerb am Weltschulmilchtag

Welches Mädchen träumt nicht von einem professionellen Fotoshooting? Oder davon, die angesagten Filmzwillinge Jana und Sophia Münster, bekannt aus dem Kinohit „Hanni und Nanni„, bei der Siegerehrung mit anschließender Shoppingtour in Düsseldorf zu treffen? Ab 25. September ruft die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. den landesweiten Kreativ-Wettbewerb „Mädchen lieben Milch Contest„ ins Leben. Ab sofort können sich Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren auf der Aktionswebseite www.maedchen-lieben-milch.de registrieren und als Teilnehmerin ihrem Umfeld zeigen, dass Milch lecker und cool ist.

Foto: Milch-NRW

Lottes Bewegungspause

So heißt eine Aktion der NRW-Schulmilchförderung.

Am Weltschulmilchtag fand eine Veranstaltung in einer Bonner Schule dazu statt. ” Es gibt einen Zusammenhang zwischen guten schulischen Leistungen, guter Schulverpflegung und körperlicher Fitness.” Dies ist die zentrale Botschaft in der Informationsarbeit der NRW-Schulmilchkampagne. Anlässlich des Weltschulmilchtages wird die Kampagne in Bonn erlebbar. Kuh Lotte wird gemeinsam mit allen Schülern der Ludwig-Ritter-Schule ihr Bewegungsprogramm aufführen.

Weltschulmilchtag: Brunner startet Aktionswochen

Minister Brunner schenkt Milch aus.

Zum Weltschulmilchtag schenkt Minister Brunner auf der „Oidn Wiesn“ Milch an Kinder aus. Die Bayerische Milchkönigin Katharina Schlattl assistiert ihm dabei.

23. September 2013 München – Mit landesweiten Aktionswochen anlässlich des Weltschulmilchtags (25. September) will Ernährungsminister Helmut Brunner den bayerischen Kindern Milch und Milchprodukte schmackhaft machen. Zum Auftakt schenkte Brunner am Montag auf der „Oidn Wiesn“ sogar selbst aus, assistiert von der Bayerischen Milchkönigin Katharina Schlattl. Und weil´s doppelt gut schmeckt, wenn ein Minister serviert, langten die Kinder der Münchner Grundschule in der Pfeuferstraße bei Milch und Käseschmankerl tüchtig zu. „Wir wollen den Kindern zeigen, woher die Milch kommt, wie gut sie schmeckt und welche Energie in ihr steckt“, sagte der Minister. Vor allem bei Schulkindern sei der hohe Gehalt an Calcium wichtig für den Knochenaufbau. Darüber hinaus liefert Milch wichtige Nährstoffe für Kraft und Konzentration. Bereits ein Viertelliter Milch deckt ein Drittel des täglichen Calcium-Bedarfs eines Schulkinds.

Unter dem Motto „Mehr Milch in Kita und Schule“ führen die bayerischen Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in den kommenden Wochen gemeinsam mit Kindergärten, Schulen, Eltern und Milcherzeugern zahlreiche Schulmilchaktionen durch. Die breite Palette an Veranstaltungen reicht von Bauernhof-Besuchen, über Lernzirkel, Ausstellungen bis hin zu Elternabenden zum Thema Milch. „Kinder sollen so früh wie möglich lernen, sich gesund zu ernähren“, so Brunner.

Foto Baumgart/StMELF
Zum Weltschulmilchtag schenkt Minister Brunner auf der „Oidn Wiesn“ Milch an Kinder aus. Die Bayerische Milchkönigin Katharina Schlattl assistiert ihm dabei.

Mehr Bewusstsein für die gesunde Ernährung

Grundschule Niederscheyern

Bubble Tea, Cola oder Limo – das sollte nicht sein.

Grundschule Niederscheyern

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler unterstrich zum Weltschulmilchtag mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner an der Grundschule Niederscheyern in Pfaffenhofen die Bedeutung gesunder Ernährung.

Pizza, Pommes, Cola, Bubble Tea – die Vorstellungen hinsichtlich einer wünschenswerten Ernährung sind bei manchen Kindern recht einseitig ausgeprägt. Dem schulischen Leistungsvermögen und der körperlichen Entwicklung ist eine derartige Ernährungsweise wenig zuträglich. Ziel von Schulmilch-Aktionen ist es, das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu stärken und dabei insbesondere Schulmilch zu thematisieren.

Kultusstaatssekretär Bernd Sibler wies in seinem Grußwort bei der Auftaktveranstaltung auf den gesundheitlichen Nutzen hin, den regelmäßiges Milchtrinken für Kinder und Jugendliche mit sich bringt. So enthält Milch nicht nur das für den Knochenaufbau unersetzliche Kalzium, sondern liefert auch Vitamine, Mineralstoffe und Proteine. Sibler gab allerdings zu bedenken, dass dieses Wissen nicht mehr in allen Familien vorhanden ist. Daher ist die Gesundheitserziehung ein wichtiges fächerübergreifendes Bildungsziel der Grundschule.

Sibler wies noch auf einen weiteren Aspekt hin: „Ich halte es für sehr wichtig, dass alle Kinder morgens gesund und ausgewogen frühstücken können – und zwar unabhängig von ihrer sozialen Herkunft.“ Aus diesem Grund gab der Staatssekretär gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Startschuss für das Modellprojekt „Schulfrühstück“. Dieses Projekt, das das EU-Schulmilch- und Schulfruchtprogramm miteinander kombiniert, versorgt in den nächsten Monaten 100 Grundschulen in ganz Bayern kostenlos mit Milchprodukten und Obst. So beginnen die Kinder den Schultag mit einem gemeinsamen gesunden Frühstück und werden mit den Vorzügen ausgewogener Ernährung vertraut gemacht.

Milch NRW zum Weltschulmilchtag in Bonn aktiv


Le Parkour bringt Schüler der Karl‐Simrock‐Schule in Bewegung

Milchparkour

Schulmilch bringt Trendsportart an weiterführende Schulen Eine gute Ernährung und viel Bewegung sind die besten Voraussetzungen, um den ganzen Schultag fit und konzentriert zu sein. Genau hier setzt das Projekt der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V. und der regionalen Schulmilch-Molkereien an.

Der Milchparkour ist eine altersgerechte Bewegungs-und Aktionsarena, die der Trendsportart „Le Parkour“ zugrunde liegt. Hier gilt es, Hindernisse von verschiedenen Schwierigkeitsstufen zu überwinden. Die dazu benötigten Sportgeräte werden für den Aktionstag in der schuleigenen Turnhalle aufgebaut. Zwei ausgebildete Übungsleiter führen die Schüler durch den Parkour.

Der Milchparkour vereint sportliche Anforderungen mit den Bedürfnissen von Heranwachsenden. Für die Schulen kann er Impulsgeber sein, neue Elemente in dentraditionellen Sportunterricht zu integrieren, und so selbst Bewegungsmuffel für den Sport zu begeistern.

Das Milchparkour-Event zum Weltschulmilchtag findet in der Bonner Karl‐Simrock‐Schule statt.

Die Aktion ist Teil der Schulmilchförderung. Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW und die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e. V. setzten sich gemeinsam für eine gesunde Lebensweise an Schulen ein. Die Informationen werden durch verschiedene Medien und Aktionsprogramme der Schulmilch-Kampagne vermittelt. Dabei ist die zentrale Botschaft: Es gibt einen Zusammenhang zwischen guten schulischen Leistungen, guter Schulverpflegung und körperlicher Fitness.

Milchparkour

Milchparkour

Ausstellung: Gesundheitsförderliche Ernährung

- GV is(s)t gesund – Milch gehört dazu

Aktionstag zum Weltschulmilchtag

Datum 26.09.2012
Uhrzeit 09:00 – 19:00 Uhr
Geländeteil ERBA-Park
Veranstaltungsort 24 – Garten leben – Glück, Genuß und Gummistiefel

Ausstellung & Blumenschau
Beschreibung Immer mehr Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren essen außer Haus und wünschen sich eine gesundheitsförderliche Verpflegung, die auch schmeckt. Als eines von acht Fachzentren in Bayern begleiten und informieren wir alle an der Gemeinschaftsverpflegung beteiligten Akteure.
Unser Angebot reicht dabei von der Organisation von Fachtagungen, Arbeitskreisen, Workshops, Modellprojekten und Schülerunternehmen bis hin zu Internetportalen.
An diesem Tag möchten wir einen Einblick in unsere Arbeit geben und Sie anlässlich des Weltschulmilchtages zum Thema Milch informieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Veranstaltungspartner Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Frosten Bayreuth

Bayernweit Aktionen

Schulmilch in Bayern

Schulmilch in Bayern

Im Zeitraum vom 18.09.2012 bis 18.10.2012 sind bayernweit Aktionen rund um die Schulmilch geplant.

Auch Kindergärten und Schulen der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg, sowie der Stadt Augsburg können mit einer individuell angepassten Veranstaltung daran teilnehmen.

Interessierte Schulen und Kindergärten melden sich bitte bei der Schulmilchbeauftragten Frau Gabriele Braun.

Schulmilchbeauftragte für die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg, sowie der Stadt Augsburg ist:
Gabriele Braun Tel.08232/9611-324

Für Hessische Schulen:

Milch macht Schule

Milch macht Schule

Kinderspielfest auf dem Schardhof /Tromm Odenwald

Kinder-Spiel-Park

Kinder-Spiel-Park

Die Heinz Müller Stiftung “Fröhliches Kind gemeinnützige Treuhandstiftung veranstaltet im Rahmen des Weltkindertages am 23 September 2012 ein Kinderspielfest auf dem Schardhof /Tromm im Odenwald. Im´Rahmen dieser Veranstaltung gibt es eine Sonderaktion unter dem Thema : Milch woher kommt sie und wie gesund ist sie.

Heinz Müller Stiftung Fröhliches Kind
Obere Stadtwiese 34
64711 Erbach

Die Landesvereinigung Milch Hessen informiert:

Sieger Fotowettbewerb

PRESSEMITTEILUNG Fotowettbewerb zum Weltschulmilchtag 2

Sieger Fotowettbewerb

011: Hessens Agrar-Staatssekretär Mark Weinmeister gratuliert Grundschule Langendiebach zum 1. Platz.

Mit Spannung wurde der Moment erwartet, nun sind die Gewinner des Fotowettbewerbs zum Weltschulmilchtag 2011 ermittelt. Der erste Platz geht an die Grundschule Langendiebach (Main-Kinzig-Kreis). Über zwei 2. Plätze freuen sich die Albert-Schweitzer-Schule Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) und die MPS Vöhl (Kreis Waldeck-Frankenberg). Die Prämierung der Siegerschule aus Erlensee nahm Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, gemeinsam mit Jörg Meyer-Scholten, Abteilungsleiter im Hessischen Kultusministerium, Armin Müller, Vorstandsmitglied der Landesvereinigung Milch Hessen e.V., sowie der Hessischen Milchkönigin Marie I., vor.

Das Frühstück im Blick

Frühstück in Emmedingen

Frühstück in Emmedingen

Emmendingen: Schulmilch für alle gab’s am Mittwoch, dem Weltschulmilchtag, an den Markgrafenschulen. Petra Zai-Englert, die im Rahmen der Schulsozialarbeit auch die Cafeteria auf den Weg gebracht hat, erhielt eine Auszeichnung. Quelle: Badische Zeitung weiter …

Weltschulmilchtag: Landwirtschaft zum Anfassen

Dornheim: Am Weltschulmilchtag lernen Kinder, dass Kühe nicht wie in der Werbung lila sind Arthur staunt. Während die anderen munter weiterschütteln, hat sich in seinem Einmachglas früh ein kleiner weißer Klumpen gebildet, der nun in einer durchsichtigen Flüssigkeit schwimmt. Arthur kritzelt seinen Namen auf den Deckel des Glases und stellt es in einen Karton. Zwei Stunden später sitzt er am Tisch und streicht sich die feste Masse aufs Brot. Arthur weiß jetzt, wie man aus Milch Butter macht. Quelle: Main-Post weiter…

„Mehr Milch in Kita und Schule“

Weltschulmilchtag landesweite Aktionswochen

Weltschulmilchtag landesweite Aktionswochen

– unter diesem Motto haben Bayerns Ernährungsminister Helmut Brunner und Familienstaatssekretär Markus Sackmann pünktlich zum Weltschulmilchtag landesweite Aktionswochen gestartet.

Sie sollen die Kinder im Freistaat auf den Geschmack von Milch und Milchprodukten bringen. „Wir wollen unseren Kindern zeigen, dass die Milch ein gesunder und abwechslungsreicher Fitmacher ist“, sagte der Minister in einem Münchner Kindergarten, wo er gemeinsam mit dem Staatssekretär und Milchprinzessin Anna Weidinger Trinkmilch, Fruchtjoghurts und Käsewürfel an die Kinder verteilte.

Derzeit verzehrt ein Kindergartenkind in Bayern statt der empfohlenen 350 Gramm an Milch und Milchprodukten im Durchschnitt lediglich 230 Gramm. Um das zu ändern, spricht sich Sackmann dafür aus, die Versorgung mit Milch und Milchprodukten in der Tagesbetreuung zu intensivieren: „Kinder sollten so früh wie möglich lernen, was es heißt, sich gesund zu ernähren.“

Im Rahmen der Initiative „Mehr Milch in Kita und Schule“ führen die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in den kommenden Wochen gemeinsam mit Kindergärten, Schulen, Eltern, Milcherzeugern und Molkereien zahlreiche Schulmilchaktionen durch.

„Der Allgäuer Milchbecher“

Allgäuer Milchbecher

Allgäuer Milchbecher

Aktion zum Weltschulmilchtag am 28.09.2011
Einbindung möglichst vieler allgäuer Schulen u. a. durch Zurverfügungstellung von sog. „Allgäuer Milchbechern.
Eine Initiative des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten (AELF) zum Weltschulmilchtag 2010 ergab, dass einerseits bei vielen Schulen eine große Bereitschaft besteht, teilzunehmen, dass andererseits die wenigsten Schulen die Möglichkeit haben, Milch auszugeben und sich deshalb ungern an Aktionen wie dem Weltschulmilchtag beteiligen.
Rückmeldungen an die Schulmilchbeauftragte am AELF Kempten sowie über die eingangs genannte Umfrage machten deutlich, dass sich der Wunsch nach Milch (z. B. in der großen Pause) durch so eine einfache Maßnahme wie Milchbecher erheblich verstärken lässt.

 “Landfrauen machen Schule” 28. Juli 2011

Präsentation der Drittklässler zum Thema Milch überzeugte die Jury

(Foto: Schule)

Projekt „Landfrauen machen Schule“: Nordheimer Grundschüler wer

den mit 100 Euro vom Bayerischen Bauernverband belohnt

www.mainpost.de: Eine gelungene Überraschung bereitete Kreisbäuerin Ruth Scheublein den Drittklässlern der Grundschule Nordheim. Die Schüler hatten im Rahmen des Projekts „Landfrauen machen Schule“ (wir berichteten) des Bayerischen Bauernverbands (BBV) an einem Wettbewerb teilgenommen und wurden nun mit einem Preis von 100 Euro belohnt.

Schulverpflegung Schwaben: So schmeckt Schule

Augsburg | 20.07.2011

Unter dem Motto „Schule – So schmeckt sie uns!“ fand die diesjährige Jahrestagung der Vernetzungsstelle Schwaben statt. Gesucht wurde nach einer gelungenen Lösung für die Schulverpflegung.

Fotowettbewerb für hessische Schulen

Fotowettbewerb für Schulen zum Weltschulmilchtag 2011 gestartet:
Kategorie: News, Ernährungs- & Verbraucherbildung, Schulleitungen, Vernetzungsstelle Schulverpflegung

Kreatives Gruppenfoto zum Thema „Fit mit Milch“ gesucht

Schulmilchprojekt geht weiter …

Endlich wieder Schulmilch

Januar 2011, Endlich wieder Schulmilch…

Endlich wieder Schulmilch

Im Dezember 2009 rief die Dr. Schaette GmbH aus Bad Waldsee eine besondere Aktion ins Leben: das „Schulmilchprojekt“. Insgesamt 5.000 l frische Milch von ausgewählten Molkereien der Region wurden den Schülerinnen und Schüler der Döchtbühlschule Bad Waldsee kostenlos zur Verfügung gestellt. Nun wird das Projekt mit Hilfe von regionalen Firmen fortgesetzt.

Informationsveranstaltung vor Ort

Schule Oy

Impressionen vom Weltschulmilchtag in Oy
Impressionen vom Weltschulmilchtag in Oy

Schule Oy

.. am Weltschulmilchtag gibt es beispielsweise an der Grund- und Mittelschule Oy-Mittelberg eine Veranstaltung mit 310 Schülern. Auch die stv. Landrätin und der Bürgermeister werden dabei sein. Nach Blasmusik wird es Informatives geben: Woher kommt unsere Milch, was sagt uns die Kennzeichnung, etc.. Ein jeder wird dann auch aufgefordert, zu Hause nachzusehen, woher die Milchprodukte stammen. Für alle gibt es Käsebrote, Joghurt und natürlich Milch.

Aktionen des Leipziger Netzwerkes der Ess-Klasse

Leipzig

Leipzig

Aktuell hat das Leipziger Netzwerk der Ess-Klasse am Kantgymnasium und in der Lessing Grundschule durchgeführt. Das Familienquiz hat dabei den Vorteil, dass das Thema Milch ud gesunde Ernährung auch Thema in den Elternhäusern wird. Auch dies – zur Nachahmung empfohlen.

16. „Hildesheimer Bauernmarkt“

… am 26. September mit Aktionen zum „Weltschulmilchtag”
Der „Hildesheimer Bauernmarkt“ findet in der historischen Innenstadt von Hildesheim in der Zeit von 11.00 – 18.00 Uhr statt. Unter dem Motto „Genuss – natürlich regional“ präsentieren ca. 100 Aussteller aus der Region ihr Angebot aus „bäuerlicher Gebrauchskunst und landwirtschaftlichen Produkten“.
Landfrauen aus der Region präsentieren mit Unterstützung der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e. V. bei dieser Gelegenheit an einem „Milchstand“ zahlreiche Milchprodukte. Hier in der Nähe des Hildesheimer Rathauses gibt es auch einige Aktionen für Kinder zum Mitmachen.

ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN:

Am 6. August 2010 fand die 19. Schulanfängerparty “Sicherer Schulweg 2010″ der Messestadt-Verkehrswacht Leipzig und der Leipziger Volkszeitung auf dem Augustusplatz statt. Das Leipziger Netzwerk der Ess-Klasse war wieder mit einem Infostand gemeinsam mit dem Landgut Nemt vertreten. Hier ging es insbesondere um die Notwendigkeit der Schülerverkostung auch mit Milch und Milchprodukten.

Klassenfahrten und mehr zu jeder Jahreszeit

Klassenfahrt

Klassenfahrt

KüheTiere versorgen, bei der Feld- und Gartenarbeit mithelfen, Lebensmittel erzeugen und Speisen zubereiten – ein Aufenthalt auf dem Internationalen Schulbauernhof bietet viele spannende Momente und neue Eindrücke. Das ganzjährige Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Form von Klassenfahrten (inkl. Beherbergung und Vollpension) und Tagesveranstaltungen. Inmitten einer reizvollen Landschaft zwischen Harz und Weser gelegen, ist der Hof gut mit der Bahn, dem Bus oder dem Auto zu erreichen.

Unterrichtsprojekt:

Marketing lernen – ganz praktisch

Lehrer-on

Lehrer-on

Durch die Projektarbeit in einer Lernfirma lernen Schülerinnen und Schüler handlungsorientiert sämtliche Aspekte des Marketings kennen.

Die Landesvereinigung Milch Hessen informiert:

Fotowettbewerb zum Weltschulmilchtag 2011: Hessens Agrar-Staatssekretär Mark Weinmeister gratuliert Grundschule Langendiebach zum 1. Platz.

Mit Spannung wurde der Moment erwartet, nun sind die Gewinner des Fotowettbewerbs zum Weltschulmilchtag 2011 ermittelt. Der erste Platz geht an die Grundschule Langendiebach (Main-Kinzig-Kreis). Über zwei 2. Plätze freuen sich die Albert-Schweitzer-Schule Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) und die MPS Vöhl (Kreis Waldeck-Frankenberg). Die Prämierung der Siegerschule aus Erlensee nahm Mark Weinmeister, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, gemeinsam mit Jörg Meyer-Scholten, Abteilungsleiter im Hessischen Kultusministerium, Armin Müller, Vorstandsmitglied der Landesvereinigung Milch Hessen e.V., sowie der Hessischen Milchkönigin Marie I., vor.

In der Albert-Schweitzer-Schule übergab Dr. Frank Jäger, Geschäftsführer der Landesvereinigung Milch, zusammen mit Olaf Zipp, Kreisbauernverband Gießen/Wetzlar/Dill e.V., den Gewinn.

Die Auszeichnung der MPS Vöhl führten Friedrich Schäfer, Kreislandwirt und Beauftragter für Landwirtschaft, Direktvermarktung und Verbraucherschutz des Landkreises Waldeck-Frankenberg, und Petra Will vom Team Ernährung der Landesvereinigung durch.

Die Preisverleihung fand an allen drei Schulen am 28. September, dem diesjährigen Weltschulmilchtag, statt.

„Milch mit ihrem hohen Gehalt an Calcium, Vitaminen und Nährstoffen ist gerade für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen enorm wichtig“, sagte Staatssekretär Mark Weinmeister im Rahmen eines Pressegesprächs anlässlich der Prämierung der Siegerschule in Erlensee. Auch Jörg Meyer-Scholten betonte den gesundheitlichen Stellenwert des weißen Fitmachers: „Milch ist ein wichtiger Beitrag zur gesunden und lernfördernden Ernährung. Schulmilch fördert die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit und versorgt den Körper der Kinder mit notwendigen Kohlenhydraten und anderen Nährstoffen.“

Armin Müller erklärte, dass die Landesvereinigung mit dieser Aktion das Thema Milch in den Schulen wieder ins Gespräch bringen wolle, denn bekanntermaßen werde an den Schulen immer weniger Milch getrunken. Aus diesem Grund habe die Landesvereinigung vor den Sommerferien alle hessischen Schulen eingeladen, sich in einem Fotowettbewerb mit dem Thema „Fit mit Milch“ auseinander zu setzen.

Beim Fotowettbewerb, der von den vier Schulmilchlieferanten DMK Deutsches Milchkontor GmbH, FrieslandCampina Germany GmbH, Tetra Pak GmbH & Co KG und Upländer Bauernmolkerei GmbH unterstützt wurde, waren originelle Ideen gefragt, denn es galt, eine Gruppe mit mindestens 20 Personen ins rechte Licht zu rücken.

„Den drei prämierten Schulen ist dies in hervorragender Weise gelungen“, lobte Müller. Die Kreativität der Fotos habe die Jury beeindruckt. Als Preis erhielten die drei Gewinnerschulen

passend zum Motto „Fit mit Milch“ jeweils 400 Euro für die Anschaffung von Sportgeräten sowie einen Tag kostenlose Schulmilch für die ganze Schule.

Angesichts der vielen tollen Bilder, die von den Schulen eingereicht wurden, sei der Jury die Auswahl der drei schönsten Fotos nicht leicht gefallen. Müller dankte allen Schulen, die sich

am Fotowettbewerb zum Weltschulmilchtag beteiligten: „Wir haben uns sehr über die originellen Fotos, die mit viel Engagement entstanden sind, gefreut.“ Er kündigte an, dass alle

Schulen, die am Fotowettbewerb teilgenommen haben, ein Bewegungs-Poster mit der Schulmilch-Kuh Lotte und ein Überraschungspaket als kleines Dankeschön bekommen. Im

Sinne von „Lotte macht Dich fit“ und getreu dem Motto des Fotowettbewerbs „Fit mit Milch“ wünsche die Landesvereinigung Milch Hessen viel Spaß beim Ausprobieren.

Der „World School Milk Day“ wird seit dem Jahr 1999 auf Initiative der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) jeweils am letzten Mittwoch im September weltweit

gefeiert mit dem Ziel, die Wichtigkeit von Milch in der Ernährung von Kindern und Jugendlichen zu unterstreichen. Weil Milch speziell für die Heranwachsenden so wertvoll ist, fördert die

Europäische Union (EU) seit Jahren die vergünstigte Abgabe von Milch an Schulen und vorschulischen Einrichtungen. Informationen zum EU-Schulmilchprogramm und dessen

gesundheitlicher Bedeutung sowie Tipps, wie ein Schulmilchangebot in der Schule organisiert werden kann, finden Sie in der Broschüre „Fit mit Milch“, die das Hessische Umweltministerium

gemeinsam mit dem Kultusministerium und der Landesvereinigung Milch Hessen im vergangenen Jahr herausgegeben hat.

MEDIENKONTAKT:

Landesvereinigung für Milch und Schulmilchbüro:

Milcherzeugnisse Hessen e.V. Frau Tanja Lotz

Lochmühlenweg 3 Rhönstr. 10

61381 Friedrichsdorf 36396 Steinau a. d. Str.

Telefon: 0 61 72 / 71 06-2 93 0 66 63 / 91 81 85

Telefax: 0 61 72 / 71 06-2 96 0 66 63 / 91 81 86